Bild Diskussion:Hirschkaefer 6964.jpg

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Kein Hirschkäfer, aber irgendein exotischer Nashornkäfer (d.h. Familie Scarabaeidae, Unterfamilie Dynastinae), zB aus den Gattungen Golofa oder Dynastes. Generell muss man natürlich sagen, dass Euer Anliegen, Insekten und anderes Kleingetier postum nach Fotos zu bestimmen zu wollen (und das nach Möglichkeit auch noch auf Artniveau) sehr ambitioniert ist, aber in vielen Fällen selbst für gestandene Entomologen u.a. Fachleute unmöglich sein dürfte, vielleicht sogar bei so großen Tieren wie diesen. --Karsten Kohls 11:44, 6. Jan 2008 (CET)

An diesem Viech hat sich sogar der Kurator vom Zoo Frankfurt, Dr. Wicker, die Zähne ausgebissen. Es ist in jedem Fall ein exotischer Käfer, und er war riesig. Ich denke, wir werden den Käfer nicht bestimmt bekommen, da zu viele Parameter fehlen. Aufgenommen wurde die Aufnahme von Petra im Zoo Frankfurt, der Käfer (Scarabaeidae) war 8-10 cm lang. Mehr Infos haben wir nicht. Mehr Infos sind auch nicht von Dr. Wicker gekommen. --Wilfried 13:32, 6. Jan 2008 (CET)
Könnte das ein Oryctes nasicornis sein? Das obere Horn ist bei dem Tier, welches ich gesehen habe, etwas zu klein, möglicher Weise ein Weibchen. Aber vom Körper und der Behaarung am Bauch, oder? Aber ein Doktor hätte solch eine Art gewiss erkannt. Reptilien-Bartibert 14:30, 6. Jan 2008 (CET)
Nein, Oryctes nasicornis, da der Caput bei dieser Art (hornmäßig) anders aufgebaut ist. Das Problem: es gibt mehr als 20.000 Scarabaeidae-Arten. Wir sollten hier aber keine Energie mit der Bestimmung dieses einen Käfers vergeuden. Ich habe heute mit dem Aufarbeiten von Reptilien-Artikel begonnen. Da sind zum Teil grottenshlechte Artikel aus der Anfangsphase dabei. Hier sollten wir alle - bzw. die Reptilien-interessierten Member - mehr an Zeit investieren, um den Block der Reptilien auf einen höheren Level zu hieven. Ich werde in der nächsten Zeit zudem verstärkt neue Reptilien-Artikel schreiben. Petra wird sich ab morgen verstärkt um Spinnen kümmern. In beiden Bereiche, Reptilien und Spinnen, bekommt TD von Google täglich sehr viele Besucher. Hier sollten wir TD weiter voran treiben. Bei den Reptilien sind noch sehr viele Artikel mit uralten Taxoboxen. Das ist mir sowieso ein Dorn im Auge. --Wilfried 14:51, 6. Jan 2008 (CET)
Na, ein Scarabaeide aus der Unterfamilie Dynastinae, also ein (exotischer) Nashornkäfer ist es auf jeden Fall (Gattungen Golofa oder Dynastes sind auch kein schlechter Tipp, vergl. zB Grzimeks Tierleben (Insekten) und Kosmos NaturReiseführer Brasilien von Frommer/Verhaagh/Wiegel). Man würde sich sicher nichts vergeben, wenn man das Foto einfach zur Unterfamilie Dynastinae stellen würde mit dem Eintrag "Ein exotischer Nashornkäfer" o. dergl. --Karsten Kohls 17:22, 6. Jan 2008 (CET)


Klar Karsten. Kann man auch ohne Bestimmung in Dynastinae packen. Ich sehe gerade, aus den beiden von Dir genannten Gattungen haben wir sogar schon zwei Arten (Dynastes hercules und Golofa imperialis). Da kann man eigentlich kurzfristig einen Artikel zu den Dynastinae schreiben. Macht ja Sinn. --Wilfried 17:28, 6. Jan 2008 (CET)
Ja, damit machen wir keinen Fehler. Einige Fotos aus dem Netz (deren Bestimmung natürlich genauso unsicher sein mag) kommen unserem Tier schon ziemlich nahe, zB www.e-mushi.com/img/photo/photo/beetle/Dynastes-satanus_b17.jpg --Karsten Kohls 17:57, 6. Jan 2008 (CET) Also, mit anderen Worten: Wahrsch. ists ein Nashornkäfer aus der Gattung Dynastes (vielleicht D. satanus, s.o.), natürlich kann ich als Nicht-Käferkundler die Gattung Golofa auch nicht völlig ausschließen. --Karsten Kohls 14:39, 11. Feb 2008 (CET)
'Persönliche Werkzeuge