Tiergarten Wels

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Informationen
Vollständiger Name: Tiergarten Wels
Gründung: 1930
Besonderheiten: Der Tiergarten Wels ist der älteste Zoo von Oberösterreich und bekannt für seine Tradition in der Vogelzucht.
Stadt: Wels (Oberösterreich)
Höhenlage: 317 m ü. A.
Fläche: 2,8 Hektar
Eröffnung: 1934
Tierbestand: ca. 600 Tiere in 100 Arten
Anschrift: Tiergarten Wels
Maria-Theresia-Straße 33
4600 Wels (Magistrat Wels)
Telefon: 0043-7272-235-7651
Telefax: 0043-7272-235-7650
E-Mail-Adresse: mailto:tiergarten@wels.at
Website: Offizielle Homepage des Tiergartens

Inhaltsverzeichnis

Geschichte des Tiergarten Wels

Der Tiergarten Wels, der in Österreich seinen Sitz hat, ist der älteste Zoo vom Bundesland Oberösterreich. Schon 1930 schaffte es die Stadtgemeinde eine Fläche (den früheren Herminenhof, ein adeliger Sitz aus Alttraunegg) zu erwerben und daraus eine Hirschwiese zu machen. 1934 wurde dann ein Vogelhaus errichtet, das bis heute noch steht, leider musste man nach dem 2. Weltkrieg den Zoo neu aufbauen und ansiedeln. 1953 hatte der Zoo dann schon wieder einen ordentlichen Tierbestand, der später auch mit Affen vervollständigt wurde.

Tierbestand

Seit 1978 wird im Zoo regelmäßig umgebaut und saniert, so z.B. ist seit kurzem ein Europäischer Luchs angesiedelt. Besonders wird auf naturnahe Lebensräume geachtet, welchen sie mit einem sehr alten Baumbestand und dem Mühlbach (Fluss in Oberösterreich) der durch den Zoo fließt und dort für Fische, Schildkröten, Pelikane, Störche, Reiher, Enten und einem Trauerschwan einen schönen Lebensraum schaffen. Desweiteren sind viele Affenarten wie z.B. Bartaffen, Lisztaffen, Kapuziner, Meerkatzen, Makis, Kattas und Schwarzbüscheläffchen vertreten. Auch Haustiere wie Ziegen, Meerschweinchen, Hasen und Hängebauchschweine, bei denen es jedes Jahr Nachwuchs gibt, sind im Tierpark angesiedelt. Als Vertreter der Reptilien gibt es Griechische Landschildkröten und Grüne Leguane.

Vogelzucht

Eine besondere Tradition hat die Vogelzucht, die es schon seit 60 Jahren im Welser Tiergarten gibt. Neben Aras gibt es auch die Hornvögel, Turakos und Lachende Hänse. Auch Heilige Ibisse, Gänse, Enten, Wiedehopfe und andere heimische und exotische Vogelarten sind vertreten.

Weitere Bilder

Anhang

Literatur und Quellen

  • Petzold, Dirk: ABENTEUER ZOO, 550 Tierparks, Aquarien und Reptilienhäuser: Der Zooführer für Deutschland, Österreich und Schweiz. Leopold Stocker Verlag, Graz 2007. ISBN 370201151X

Links

'Persönliche Werkzeuge